IGES - Ingenieurgesellschaft Experimentelle Statik mbH
Neustadtswall 30 - 28199 Bremen
Tel: 0421 5905-2345 - Fax: 0421 5905-2316

Denkmalgeschützte Fassade, Bremerhaven

Die denkmalgeschützte Fassade eines Wohn- und Geschäftshauses (Baujahr 1909) wies Risse und Abplatzungen auf. Es wurde vermutet, dass bei stärker geschädigten Bereichen korrodierte Eisenbauteile die Verursacher waren. Besonderes Augenmerk galt den Kragbalkonen, die auch weiterhin genutzt werden sollten.

Wir haben die Fassade mit einem Hubsteiger abgefahren, die Schäden im Sinne einer Bauwerksprüfung dokumentiert, Stahleigenschaften (u.a. Schweißeignung) bestimmen lassen und die Daten für eine statische Bewertung der Konstruktion aufgenommen.

Für den auskragenden Teil der Giebelwand und 2 Kragbalkone konnte kein geeignetes Sanierungskonzept gefunden werden. Hier wurden die Tragelemente durch ähnliche Konstruktionen ersetzt, bei der die Schwachstellen beseitigt werden: der Beton erhielt eine konstruktive Bewehrung, die Stahlteile wurden verzinkt, Auflagerflächen vergrößert, Auflagerbereiche ausbetoniert und zusätzliche Lagesicherungen in Form von eingeklebten Ankern eingebaut.

Seit April 2015 erstrahlt nun die Fassade in altem Glanz.

Dieses Projekt wurde am 05.11.2018 mit dem 1. Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2018 ausgezeichnet. Obgleich eine Auszeichnung der Handwerkskunst, würdigt die Laudatio unsere "außergewöhnlich versierte Tragwerksplanung". Link
 


Projektinformationen

Objektyp: Wohn- und Geschäftshaus
Bauteil: Fassade
Motivation: Denkmalschutz
Leistung: Diagnose und Entwicklung