IGES - Ingenieurgesellschaft Experimentelle Statik mbH
Neustadtswall 30 - 28199 Bremen
Tel: 0421 5905-2345 - Fax: 0421 5905-2316

Geländer und Balkone

Geländer

In Wohnungseigentumsanlagen sind an den Balkonen in Einzelfällen Geländer befestigt, deren Tragsicherheit auf rechnerischem Weg nicht nachzuweisen ist. Die tatsächliche Tragsicherheit der  Balkongeländer kann dann durch Belastungsversuche auf experimentellem Weg bewertet werden. Hierzu ist es für eine wirtschaftliche Bewertung der Geländer sinnvoll, eine Stichprobe aus der Grundgesamtheit aller Geländer zu testen. Um die Ergebnisse auf nicht untersuchte Bauteile übertragen zu können, sind folgende Voraussetzungen einzuhalten:

• Identische Material- und Ausführungsqualität
• Einhaltung der Lastansätze
• Identische statische Verhältnisse (Geometrie, Bauart, Bauzustand etc.)

Die nachzuweisenden Lasten, zusätzlich zum Eigengewicht, sind in EN 1991-1-1/NA aufgeführt:
• Holmdruck p = 0,5 - 2,0 kN/m in Absturzrichtung (je nach Nutzungskategorie)

Windlasten brauchen nach EN 1991-1-1/NA nicht angesetzt werden, wenn sie die Wirkungen aus Holmdruck in Absturzrichtung reduzieren. Aus den maßgebenden Lastbildern des Holmdrucks ergeben sich maximale Beanspruchungen (z.B. Querkräfte und Biegemomente), die im Versuch durch ein äquivalentes Lastbild (Teilstreckenlasten) nachgebildet werden.

Die Versuchslasten können durch ein Belastungsgestell geregelt mit hydraulischen Pressen erzeugt werden. Die Gegenkraft wird entweder in die Balkonplatte eingeleitet oder durch die Außenwand aufgenommen. Die Bauteilreaktionen (Deformationen, Schlupf, etc.) werden online gemessen und am Monitor als Kraft-Reaktions-Diagramm dargestellt.

Balkone

Nach dem gleichen Prozedere (Auswahl einer Stichprobe) ist es möglich, auch die Tragsicherheit der Balkonplatten zu bewerten. Die Lasten werden in der Lastresultierenden der Platten durch Teilflächenlasten eingeleitet, so dass in einem Versuchsaufbau sowohl der Querkraft- als auch der Biegemomentnachweis geführt werden kann. Ist eine Bohrung unerwünscht, besteht die Möglichkeit, die Lasten über einen "Lasthaken" auf den Balkon zu bringen. Als Gegengewicht dienen zumeist Totlasten, die unterhalb der Balkone platziert werden.


Projektinformationen

Objektyp: Hochbau
Bauteil: Stahlbetonplatte / Geländer
Motivation: Tragsicherheitsnachweis
Leistung: Belastungsversuch